~ Before I Die ~

Schon bei „If I Stay“ hieß es ja in einer Rezension der Daily Mail „Read it and weep“, aber ich muss sagen, „Before I Die“ ging mir noch deutlich mehr an die Substanz. Mir sind nicht nur ab und zu die Tränen gekommen, nein, ich habe ca. die letzten 20 Seiten des Buches durch einen Tränenschleier hindurch gelesen. Aber das ist wahrscheinlich wenig verwunderlich, denn die 16jährige Tessa, die Protagonistin des Romans von Jenny Downham, kann nicht zwischen „bleiben“ und „gehen“ wählen – sie leidet an Leukämie und weiß, dass sie nur noch wenige Monate zu leben hat. Also macht sie eine Liste mit 10 Dingen, die sie erleben möchte, bevor sie stirbt, darunter zum Beispiel Sex haben, einen Tag lang zu allem „Ja“ sagen oder so viele Gesetze wie möglich brechen… Aber eigentlich geht es gar nicht so sehr um diese Liste, die – während die Zeit verrinnt – eher länger als kürzer wird. Es geht darum, die wenige Zeit, die Tessa bleibt, mit so viel Leben wie nur irgend möglich zu füllen.

Wen dieser Stoff nicht zu Tränen rührt, der hat vermutlich ein Herz aus Stein. Allerdings sind Debüts von einer solchen emotionalen Intensität meiner Meinung nach schon selten. Besonders beeindruckt hat mich aber, dass es bei aller Tragik nie pathetisch oder sentimental wird. Ich würde Jenny Downhams Stil eher als subtil und kontrolliert beschreiben, wodurch das Ende allerdings umso erschütternder ist. Denn durch die Ich-Perspektive lernt man Tessa auf eine Art kennen, die sie fast real wirken lässt. Man durchlebt mit ihr Angst, Wut, Verzweiflung, Hilflosigkeit und – wider besseren Wissens – Hoffnung. Man erlebt sie im manchmal liebevollen, manchmal pampigen Umgang mit den Menschen, die ihr nahestehen, aber vor allem teilt man auch ihre Gedanken über das Leben und den Tod. Doch Jenny Downham lässt ihre Leser nie in jener Schwerpunkt ertrinken, die diesem Thema naturgemäß innewohnt, sondern bricht sie immer wieder durch Tessas mitunter recht schonungslose Art und ihren ganz eigenen, trockenen Galgenhumor.

Viel mehr möchte ich gar nicht sagen, denn man kann die Wirkung solcher Bücher schwer in Worte fassen. Nur so viel: Jenseits der tiefen Traurigkeit ist „Before I Die“ natürlich auch und vor allem ein Buch darüber, was es heißt zu leben. Ein Buch, das uns daran erinnert, auch die kleinen Dinge zu schätzen, jeden einzelnen Augenblick mit den Menschen, die uns nahestehen, zu genießen und einfach so oft wie möglich zu leben und zu lieben, als ob es kein Morgen gäbe.

~ Fazit ~

Ein unendlich trauriges Buch, das nichtsdestotrotz bzw. gerade deshalb unglaublich lesenswert ist.     

Titel: Before I Die
Autorin: Jenny Downham
Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: Black Swan
ISBN: 978-0552774628

7 Kommentare

Eingeordnet unter Gelesen

7 Antworten zu “~ Before I Die ~

  1. Ein ganz tolle Rezension! Kann dir in der Empfehlung und allen anderen Punkten zustimmen – bis auf die Sache mit „If I stay“, denn das habe ich noch nicht gelesen😉.

  2. Danke! „If I Stay“ ist auch ein sehr lesenswertes Buch – also zumindest, wenn man solche doch schon sehr emotionalen Titel mag🙂

  3. Was hast du von ihr schon gelesen?

    • Bisher „Beim Leben meiner Schwester“, „Change of Heart“ und „Neunzehn Minuten“ – ist aber alles schon etwas her und ich wollte schon ewig mal wieder was von ihr lesen! Was hast du denn von ihr gelesen?

      • Auch Beim Leben meiner Schwester und was, wovon ich den Titel vergessen habe😀. Und dann hab‘ ich zu Hause noch zwei ‚rumliegen. 19 Minuten wollte ich unbedingt mal lesen, da hab‘ ich ’ne Hörprobe von. Kannst du das empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s