Archiv der Kategorie: Montagsfrage

Montagsfrage #12

MontagsfrageEs ist jetzt nicht mehr direkt Montag aber immerhin fängt der heutige Wochentag auch mit ‚M‘ an und schließlich darf die Montagsfrage, die Nina wöchentlich auf libromanie.de stellt, innerhalb einer Kalenderwoche beantwortet werden. Theoretisch habe ich also sogar noch jede Menge Zeit, mich mit der Frage auseinanderzusetzen: Habt ihr euch schon mal den Namen einer Romanfigur geliehen? Weiterlesen

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Dies und das, Montagsfrage

Montagsfrage #11

MontagsfrageHeute dreht sich die Montagsfrage, wie immer gestellt von Nina auf Libromanie, mal nicht um Bücher im engeren Sinne, sondern um die Produktwelten, die immer häufiger begleitend zu erfolgreichen Titeln oder Reihen geschaffen werden: Was haltet ihr von Merchandise-Artikeln zu Büchern?

Und was soll ich sagen: Ich liebe meine Mockingjay-Brosche und auch mit „dem einen Ring“ oder den anderen Schmuckstücken aus „Herr der Ringe“ habe ich lange geliebäugelt (und tue es immer mal wieder)… Generell, würde ich sagen, bin ich aber kein Merchandise-addict. Auf Bettwäsche, Notizbücher oder T-Shirts kann ich gut verzichten – habe allerdings auch kein Problem mit Leuten, denen es Freude macht, sich mit solchen Produkten zu umgeben und ihrer Begeisterung für ein Buch damit Ausdruck zu verleihen 🙂

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Dies und das, Montagsfrage

Montagsfrage #10

MontagsfrageWie gut, dass es die Montagsfrage gibt, die jede Woche von Nina auf Libromanie gestellt wird… Sonst könnte man glatt auf die Idee kommen, mein Blog sei schon wieder verwaist *seufz* Dabei bin ich voller Elan und guter Vorsätze in diese neue Phase gestartet. Elan und Enthusiasmus sind nach wie vor da, der Stapel zwischenzeitlich gelesener Bücher auch (und er wächst…) – nur an Zeit und Energie fehlt es mir gerade, da ich freiberuflich ein größeres Projekt angenommen habe. Vielleicht setze ich die Idee einer lieben Freundin in die Tat um und baue dieses Projekt in Form eines kleinen Werkstattberichts ein Stück weit hier im Blog ein, wobei ich da lieber nicht zu viel verspreche. Aber ich schweife ab! Denn die heutige Montagsfrage, um die es eigentlich erst einmal gehen soll, lautet: Besuchst du nächsten Monat die Frankfurter Buchmesse? Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Dies und das, Montagsfrage

Montagsfrage #9

MontagsfrageDie ganze Woche liebäugle ich nun schon mit der Montagsfrage, die sich Nina von Libromanie dieses Mal für uns ausgedacht hat – und nun ist die Woche fast rum… Weil ich zwischen lauter Montagsfragen doch so gern auch mal wieder eine Buchbesprechung veröffentlichen würde. Immerhin, meine Eindrücke zu „The Outcast“ habe ich inzwischen so weit geordnet, dass sie bald veröffentlichungsreif sein sollten. Und diese wunderbare Frage von Nina kann ich einfach nicht an mir vorbeiziehen lassen: Was hältst du von literarischen Tattoos? Weiterlesen

2 Kommentare

Eingeordnet unter Dies und das, Montagsfrage

Montagsfrage #8

MontagsfrageBerufsbedingt stagniert meine Blogaktivität aktuell leider noch immer – dabei hat sich hier in der Zwischenzeit schon ein kleiner Stapel gelesener Bücher angesammelt, die nur darauf warten, ihren Weg in einen Beitrag zu finden… Und morgen trete ich auch noch den Beweis an, dass Literatur und Backwaren sich perfekt kombinieren lassen oder sich zumindest hervorragend ergänzen. Dazu aber dann morgen mehr 🙂 Vorerst fange ich klein an, nämlich mit der aktuellen Montagsfrage, die Nina wieder rechtzeitig zum Wochenbeginn auf Libromanie gestellt hat. Und dieses Mal ist es eine regelrechte Gretchenfrage: Happy End erwünscht? Weiterlesen

3 Kommentare

Eingeordnet unter Dies und das, Montagsfrage

Montagsfrage #7

MontagsfrageNachdem es hier in letzter Zeit mal wieder etwas ruhiger gewesen ist, kommt nun zumindest schon mal eine Antwort auf die aktuelle Montagsfrage, wie immer gestellt von Nina auf Libromanie. Inspiriert von der Zeitschrift Freundin lautet die Frage diese Woche: Welches ist dein liebstes Sommerbuch? Und für einen chronisch wenig entscheidungsfreudigen Menschen wie mich ist sie gar nicht mal so einfach zu beantworten, diese Frage. Tue ich mich doch grund-sätzlich schwer damit, mich auf ein Lieblingsbuch festzulegen… Spontan (d.h. beim schnellen Blick in mein Bücherregal) gäbe es zwei starke Anwärter auf den Titel des liebsten Sommerbuchs: „Der Geschmack von Apfelkernen“ von Katharina Hagena und „Irgendwann werden wir uns alles erzählen“ von Daniela Krien.Irgendwann werden wir uns alles erzählen Bei letzterem deutet schon das Cover eine besondere Stimmung an. Und bei beiden Büchern konnte ich beim Lesen beinahe die träge, flirrende Wärme eines Spätsommertages auf der Haut spüren, hatte das Zirpen von Grillen im Ohr und den Geschmack von Apfelkernen auf der Zunge…

2 Kommentare

Eingeordnet unter Dies und das, Montagsfrage

Montagsfrage #6

MontagsfrageDu meine Güte, gefühlt besteht mein Blog momentan fast nur noch aus Antworten auf die wöchentlich von Nina auf Libromanie gestellte Montagsfrage… Nun ja, besser als gar kein Lebenszeichen. Ich hoffe allerdings, dass spätestens zum Ende der Woche hin hier auch mal wieder eine Buchbesprechung zu finden sein wird. Es ist ja nicht so, dass ich keine Auswahl hätte: „The Uninvited Guests“, „Spieltrieb“ und „The Giver“ sind ausgelesen – nun müsste ich es nur noch schaffen, meine Gedanken dazu zu ordnen und in einen Beitrag zu packen…

Aber zurück zur heutigen Montagsfrage, die da lautet: Am Stück oder häppchenweise? Und darauf kann ich ganz einfach mit einem entschiedenen „mal so, mal so“ antworten. Wie vermutlich jede echte Leseratte liebe ich es, längere Zeit ununterbrochen in ein Buch abtauchen zu können. (Deswegen sind für mich z.B. lange Bahnfahrten ein Traum, idealerweise ohne Umsteigen und ohne dass ich es wirklich eilig habe anzukommen.) Manchen Büchern wird man auch nur so wirklich gerecht. Allerdings macht mir dann eben doch die Realität, z.B. in Form von Berufs- oder Sozialstress, oft einen Strich durch die Rechnung… Und deshalb freue ich mich auch über jedes noch so kleine Häppchen Literatur, zu dem ich zwischendurch komme – sei es beim Frühstück, im Bus oder schnell noch ein paar Seiten, bevor ich abends das Licht ausmache, so wie jetzt 🙂

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Dies und das, Montagsfrage

Montagsfrage #5

MontagsfrageDie nächste Rezension lässt leider noch ein bisschen auf sich warten – auch und vor allem, weil mich die Lektüre unseres aktuellen Lesekreistitels „Spieltrieb“ nachhaltig beeindruckt hat und beschäftigt, sodass ich meine Gedanken diesbezüglich erst einmal sortieren muss.

Einstweilen gibt es dafür aber immerhin (m)eine Antwort auf die heutige Montagsfrage, wie immer gestellt von Nina auf Libromanie, die da lautet: Gibt es Autoren, die du lieber im Original liest? Diese Frage lässt sich relativ leicht beantworten… Nun ja, zumindest für englische bzw. amerikanische Autoren, da meine sonstigen Fremdsprachenkenntnisse leider ziemlich eingerostet sind. Englischsprachige Bücher lese ich aber grundsätzlich am liebsten im Original. Nicht etwa, weil ich Übersetzern nicht trauen würde – im Gegenteil, ich habe größten Respekt vor ihrer Arbeit. Da, wo ich es kann, möchte ich Geschichten aber einfach so unmittelbar erleben wie nur möglich – und das bedeutete eben: in genau den Worten und der Sprache, die der Autor gewählt hat, um seine Geschichte zu erzählen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Dies und das, Montagsfrage

Montagsfrage #4

MontagsfrageBei der Montagsfrage, gestellt wie immer von Nina auf Libromanie, heißt es heute: „Hand auf’s Herz. Habt ihr euren SuB seit Anfang des Jahres abbauen können oder ist er gestiegen?“ Und da brauche ich gar nicht lange um den heißen Brei herumreden – in Anbetracht meiner zahlreichen Buchneukäufe der letzten Wochen und Monaten kann von einem Abbau leider keine Rede sein… Allerdings habe ich mir fest vorgenommen, nach meiner aktuellen Lektüre endlich mal wieder ein Buch aus meinem SuB in Angriff zu nehmen. Sollte ich auch, wenn ich keine Probleme mit der Statik bekommen möchte. Denn mein SuB ist in der Tat ein Stapel neben meinem Buchrregal, der – wenn ich nicht aufpasse – in naher Zukunft dem schiefen Turm von Pisa ernsthaft Konkurrenz machen könnte o_o

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Dies und das, Montagsfrage